Anti-Aging – funktioniert das wirklich? Und auch bei Naturkosmetik?

Wie alle unsere Organe, altert auch unsere Haut, ein ganz natürlicher Vorgang also. Unter anderem steuern die Erbanlagen, wie schnell oder stark unsere Haut altert. Jede(r) altert also anders: die eine hat glatte Haut bis ins hohe Alter, der andere “knittert” schon in relativ jungen Jahren.

Andererseits haben wir durch gesunde Lebensweise durchaus die Möglichkeit, das Altern zu beeinflussen. Diese Gesundheitstipps (viel schlafen, regelmäßige Bewegung, ausreichend trinken, viel frische Luft, Verzicht auf Stress, Nikotin, Alkohol…) sind dir bestimmt zur Genüge bekannt – sie gelten für unseren gesamten Körper, vom Scheitel bis zur Sohle.

Also ja, Anti-Aging gibt es und es funktioniert.

Aber was können wir tun, um speziell unsere Haut gesund, glatt und elastisch zu erhalten? Wie können wir Fältchen vorbeugen? Und funktioniert das eigentlich auch mit Naturkosmetik?

Lass uns vor Beantwortung dieser Fragen einen kleinen Ausflug zu den Aufgaben der Haut machen – keine Angst, das wird keine langwierige wissenschaftliche Abhandlung.

Gesunde HAUT – die Basis für alles

Mach’ dir bitte bewusst:

  • deine Haut ist mit rund 2m2 dein größtes Sinnesorgansie
  • ist dein „Schutzmantel“ gegen Umwelteinflüsse (Sonne, Luftverschmutzung etc.)
  • sie regelt deine Körpertemperatur (Temperaturfunktion)
  • sie erkennt Krankheitserreger und informiert das Immunsystem (Immunfunktion)
  • sie erkennt Wärme, Kälte, Schmerz, Berührung (Sinnesfunktion)

Sind 20% unserer Haut zerstört, besteht Lebensgefahr. Du siehst, sie ist ein sehr wichtiges Organ und verdient unsere Aufmerksamkeit.

Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Zellteilung der Haut, bis sie schließlich nur noch alle 50 (statt 27) Tage stattfindet. Die Haut wird nach und nach dünner, das Wasserbindevermögen und der Fettgehalt nehmen ab. Mit der Zeit wird die Haut immer spröder und trockener, sie wird schlaffer und bildet Falten.
Dieser natürliche Vorgang wird durch die oben genannten äußeren Faktoren verstärkt.
Falten, Altersflecken und ungesunder Haut beugt man also am Besten vor, indem man auf allzu intensive Sonnenbäder und Rauchen verzichtet, sich gesund ernährt und ausreichend trinkt.

Abgesehen von einem gesunden Lebensstil ist zu bedenken, dass die reife, meistens sensible Haut allein nicht mehr in der Lage ist, den physiologischen und anspruchsvollen äußeren Einflüssen entgegen zu treten.
Der natürliche Säureschutzmantel (die Hautbarriere) ist also nicht mehr intakt. Die Feuchtigkeit wird an die Umwelt abgegeben, die Haut trocknet aus, wird spröde, sogar rissig oder schuppig.
Um das zu ändern, muss die Schutzbarriere der Haut repariert werden. Das erreicht man durch hochwertige Kosmetik – verwende am besten streng zertifizierte Biopflegeprodukte, da sie keine reizenden chemischen Inhaltsstoffe enthalten und schonend hergestellt werden.

Ist die Hautbarriere wieder intakt, ist es wichtig, die Haut sowohl mit genügend Feuchtigkeit als auch mit ausreichend Öl (Fett) zu versorgen.

Mit Naturkraft gegen Fältchen

Das funktioniert! Aber anders als bei konventioneller Kosmetik, die „Falten weg in 24h“ verspricht, setzt Naturkosmetik  auf einen langfristigen, stetigen Effekt. Bitte halte dir nochmal vor Augen: nur eine gesunde Haut mit intakter Hautbarriere altert langsam und wirkt frisch und straff.

Entscheidend ist also, dass eine Anti-Aging-Creme deine Hautbarriere stärkt und so für Schutz und zusätzliche Feuchtigkeit sorgt. Herkömmliche, synthetische Kosmetik, die den Einsatz von fragwürdigen Stoffen wie Parabenen, Mineralölen, Silikonen, Sulfaten, Phtalaten, Mikroplastik etc. erlaubt, tut dies nicht.

Daher empfehlen wir streng zertifizierte Natur- oder noch besser Biokosmetik mit ihren hochwertigen, reizarmen und hautidentischen Inhaltsstoffen. Wie du ehrliche und hochwertige Natur- und Biokosmetik von greenwashing Produkten unterscheiden kannst, lies in unserem BLOG

Mit Naturkraft gegen Fältchen

BASIS-ÖLE:

Prädestiniert als Basis sind besonders reizarme Öle wie Reiskeimöl, Maiskeimöl, Kürbiskernöl, Jojopaöl …

ANTI-AGING-ÖLE:

Granatapfelöl, Kokosöl, Arganöl, Mandelöl, Nachtkerzenöl, Avocadoöl…

FETTE, BUTTERN, WACHSE:

Sheabutter, Mangobutter, Kakaobutter, Pflanzliches Bioglyzerin, Carnaubawachs, Bienenwachs,…

ANTIOXITANTIEN:

Vitamin A (Retinol), Vitamin E (Tocopherol), Vitamin C (Ascorbinsäure), Soja..

WEITERE INHALTSSTOFFE MIT ANTI-AGING EFFEKTEN:

Q10, Hyaluronsäure…

Fast täglich werden neue Stoffe gegen das Altern ausgelobt, hauptsächlich im Bereich herkömmlicher Kosmetik. Aber bitte erwarte keine Wunder: tiefe Falten werden durch die beste Creme nicht verschwinden.
Was gute Biopflege sehr wohl kann, ist, die Hautalterung um Jahre zu verzögern und kleine Fältchen zu verringern.

Mysalifree Biokosmetik bietet dir 3 Anti-Aging Produkte

Wir arbeiten mit besonders gut verträglichen Ölen wie Reiskeimöl, Maiskeimöl, Nachtkerzenöl und Fetten aus Sheanuss, Kokosnuss, Mango, Granatapfel.. Mit ihren Komplexen aus Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien sind sie prädestiniert für den Einsatz in Anti-Aging Cremen und Lotionen. Feuchtigkeits-Booster sind Sheabutter, pflanzliches Glyzerin, Reiskeimöl, Mangobutter, Lezithin uvm. Manche Stoffe, wir Hyaluron oder auch Coenzym Q10 sind aufgrund unserer sehr strengen Biozertifizierung nicht zulässig.

2 Comments

  • Renate Keilbach

    Hallo,
    wo habt Ihr denn Euer Antiaging Gesichtsöl gelassen??????
    Ich finde es nicht mehr……..

    • mysalifree

      Guten Morgen Frau Keilbach,
      aufgrund der großen Nachfrage ist eine kleine Versorgungslücke entstanden. es wird derzeit nachproduziert und sollte in zwei, drei Wochen wieder lieferbar sein.
      Die Kombination von Granatapfel-Öl und Kakao wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Es zieht schnell ein und es schützt auch vor freien Radikalen.
      Mehr oder weniger alle Anti-Aging Kosmetika funktionieren nach dem Prinzip die alternde Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgen und Nährstoff-haltige Substanzen zu versorgen.
      Bei mysalifree sind Sie jedenfalls sicher, dass Sie keine kanzerogene, hormonelle, Mikroplastik verwenden. wirkliche Bio Kosmetik pur!
      Mit freundlichen Grüßen aus Wien
      Günter Cseh

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.