Mikroplastik in Kosmetik: wie erkennen, wie vermeiden?

Inhaltsverzeichnis

Mikroplastik sind Kunststoffpartikel, die kleiner sind als 5 Millimeter. Viele Kosmetikprodukte enthalten diesen umweltschädlichen Zusatz, z.B. Peelings, Zahnpaste, Sonnencremes, Duschgel oder Lippenpflege.

In unserem Beitrag helfen wir dir, erstens Mikroplastik in Kosmetik zu erkennen und zweitens Mikroplastik in Kosmetik zu vermeiden. Und damit der Umwelt und deiner Gesundheit Gutes zu tun.

Was ist denn überhaupt Mikroplastik?

Unter Mikroplastik versteht man feste und lösliche Kunststoffteilchen (Polymere), die kleiner sind als 5 Millimeter. Man unterscheidet zwischen primären, sekundären und flüssigen Mikroplastik.

Primäres Mikroplastik wird schon in Millimeter Größe produziert und vielen Produkten beigemischt (z.B. in Kunstrasen oder Kosmetik)

Sekundäres Mikroplastik entsteht zum Beispiel

  • wenn größere Plastikprodukte wie Plastiksackerl, Plastikflaschen usw. durch Umwelteinflüsse zerfallen
  • beim Waschen von Kunststoffkleidung: eine aktuelle EU-Studie spricht von ca. 30.000 Tonnen/Jahr, die von europäischen Waschmaschinen ins Abwasser fließen
  • die größte Menge entsteht allerdings durch den Abrieb von Auto- bzw. LKW-Reifen im Straßenverkehr

Flüssiges Mikroplastik liegt in gelartiger oder flüssiger Form vor und ist auch in vielen Kosmetika enthalten. 

Mikroplastik

Ist Mikroplastik schädlich für meine Gesundheit und die Umwelt?

Plastik generell stellt eine enorme Umweltbelastung dar, weil es großteils mit Erdöl hergestellt wird und biologisch nicht abbaubar ist.

Mikroplastik rutscht durch die meisten Filter von Kläranlagen und landet schließlich in unseren Meeren. Besonders erschreckend: das Mikroplastik zieht während seiner Reise dorthin wie ein Magnet reichlich Schadstoffe an. Fische, Krebse und Muscheln nehmen diese kleinen Partikel auf, die sich in deren Gewebe anreichern. Solche schadstoffbelasteten Meerestiere werden nicht nur krank, sondern landen dann auch auf unseren Tellern – in unseren Mägen oder sogar im Blut.

Mikroplastik findet sich aber nicht nur im Meer, sondern auch in der Luft, in den entlegensten Ecken der ganzen Welt: vom Alpensee bis zur Antarktis, auf Feldern, in Gemüse, Obst, Honig und Bier. Wir atmen und essen Mikroplastik.

Gruselig: pro Woche nehmen wir etwa die Menge einer Kreditkarte (5g) an Mikroplastik in unseren Körper auf – das sind ca. ¼ Kilogramm oder 50 Kreditkarten im Jahr.

Eine Plastikflasche überdauert rund 450 Jahre, bis sie zerfällt. Rund 10 Millionen Tonnen! Plastik landen pro Jahr in den Weltmeeren; aber auch Flüsse und Seen sind betroffen.

Bisher sind die Auswirkungen von Mikroplastik auf den menschlichen Organismus noch nicht valide untersucht. Allerdings wurden sie bereits in Organen nachgewiesen.
Man vermutet, dass Mikroplastik die Zellwände schädigt, seine chemischen Stoffe wie z.B. Weichmacher Krankheiten wie Adipositas (Fettleibigkeit) und Krebs hervorrufen können. In Versuchen mit Mäusen fand man, dass die Anreicherung von Mikroplastik in Organen zu Stoffwechselstörungen und Entzündungsprozessen führen kann.

In einigen Ländern wie in Schweden oder der USA existieren bereits Verbote für Mikroplastik. In Deutschland und auch Österreich ist das nicht absehbar, man setzt auf eine EU-weite Regelung. Aktuell erarbeitet die EU-Kommission ein EU-weites Verbot für zugesetztes, also primäres Mikroplastik in Kosmetika. Ziel muss es aber sein, das festes UND flüssiges Mikroplastik verboten wird. Greenpeace fordert seit Jahren: Nein zu Mikroplastik in Kosmetik!

Wie erkenne ich Mikroplastik in Kosmetik?

Die winzigen Kunststoffpartikel verstecken sich in vielen Produkten. Manche Kosmetikprodukte bestehen zu 10 Prozent aus Mikroplastik.

Gerade in Produkten, die wir auf besonders empfindliche Körperteile wie Gesicht, Augen, Lippen auftragen, ist häufig Mikroplastik enthalten und kann eingeatmet oder geschluckt werden:  Peelings, Lippenpflege, Augen-Make-up, Make-up, Sonnencreme, Shampoo..

Dazu eine 2021 veröffentlichte Greenpeace-Studie.

Flüssige Kunststoffe bilden Filme auf der Haut, werden häufig als Emulgatoren eingesetzt; dazu zählen auch Silikone, die besonders in der Haarpflege und günstigen Hautcremen weit verbreitet sind. Genauso wie Mikroplastik sind Silikone schwer abbaubar.

So aus dem Gedächtnis ist es nicht ganz leicht, Mikroplastik in Kosmetik zu erkennen – es muss zwar auf der Verpackung angegeben werden, versteckt sich aber hinter komplizierten Fachbegriffen.

Hier liefern wir dir gerne Hilfsmittel:

  • die App ToxFox vom BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) spürt Mikroplastik in Kosmetik auf – einfach aufs Smartphone runterladen: https://www.bund.net/themen/chemie/toxfox/
  • Du kannst dir auch hier diese Liste am Handy speichern – das sind die Übeltäter:
    • Polyethylen (PE)
    • Polypropylen (PP)
    • Polyacrylat (PA)
    • Polyethylenterephtalat (PET)
    • Nylon-12
    • Nylon-6
    • Polyurethan (PUR)
    • Acrylates Copolymer (AC)
    • Acrylates Crosspolymer (ACS)
    • Polymethylmethacrylat (PMMA)
    • Polystyren (PS)
    • Polyquaternium (PQ)

Weiterführende Infos findest du auch hier: utopia.de/mikroplastik-erkennen

Wie kann ich Mikroplastik in Kosmetik vermeiden?

Mikroplastik in Kosmetik macht zwar mengenmäßig nicht den größten Teil aus, ist aber absolut unnötig. Trotzdem erschrecken die Zahlen: laut einer Studie des Naturschutzbundes Deutschland aus dem Jahr 2018 gelangen rund 980 Tonnen festes und 24.000 Tonnen flüssiges Mikroplastik via  Kosmetikprodukte in die Abwässer.

Wer will sich schon Plastik auf die Haut schmieren – und wie kannst du Mikroplastik in Kosmetik vermeiden?

  • Dein Peeling und vieles andere selber machen – in unserem  DIY Blog findest du immer wieder Tipps und Rezepte, um selber Kosmetik herzustellen
  • zertifizierte Natur- und Bio-Kosmetik verwenden: sie ist garantiert frei von Stoffen auf Erdölbasis wie Mikroplastik

In zertifizierter Naturkosmetik und Biokosmetik ist Mikroplastik verboten – auch andere Kunststoffe oder erdölbasierten Inhaltsstoffe sowie bedenkliche Stoffe. Naturkosmetik setzt auf pflanzliche und mineralische Inhaltsstoffe.

Achte auch auf die Qualität der Siegel – das ist allerdings sehr aufwendig, da sie schwer vergleichbar sind. Lies hier mehr dazu – auch zur Bio-Zertifizierung unserer mysalifree® Produkte nach Österreichischem Lebensmittelbuch ÖLMB.

Das ÖLMB verknüpft Anforderungen aus der EU-Bioverordnung für Lebensmittel mit den Bestimmungen für Biokosmetika. Das ist in der EU bisher einzigartig und garantiert einen Qualitätsstandard unabhängig von privatrechtlichen Standards.

Alle mysalifree Produkte sind nach den besonders strengen Vorschriften des ÖLMB biozertifiziert.

Wir gehen aber noch über die Anforderungen des ÖLMB hinaus:

  • unsere Wirkstoffe sind nicht nur bio und reizarm
  • sondern werden besonders schonend mittels CO2-Extraktion hergestellt
  • aufgrund ihres allergenen Potential verzichten wir zudem auf Duftstoffe, Farbstoffe und ätherische Öle
  • allen mysalifree® Produkten wurden von unabhängigen Instituten höchste Verträglichkeit und Salicylatfreiheit bestätigt

mysalifree® ist ein kleines, eigentümergeführtes Unternehmen, die Produkte entstanden aufgrund eigener Betroffenheit. mysalifree Biokosmetik verzichtet auf Mikroplastik, bedenkliche und reizende Inhaltsstoffe, wir produzieren ausschließlich in Österreich und legen großen Wert auf Umweltverträglichkeit.

mysalifree® Shampoo und Duschgel ohne Mikroplastik

Hochwertige Naturkosmetik Pflege, reizarm und bio; ohne Silikone, ohne Parabene, ohne Mineralöle. Pflanzliche Kokosglukoside reinigen mild schäumend, wertvolle Getreideöle und Lezithin pflegen und beruhigen sensible Haut und Haar. Hinterlässt ein angenehm weiches und glattes Wohlgefühl auf der Haut. Sparsam im Verbrauch. mysalifree Shampoo und Duschgel ist auch besonders geeignet für sensible und Haut irritierte Haut und Allergiker.

mysalifree® Tagescreme ohne Mikroplastik

Wertvolle Bio Öle und Buttern regulieren den Feuchtigkeitshaushalt der Haut auf natürliche Weise und wirken rückfettend, beruhigend und glättend. Diese hochwertige Naturkosmetik Gesichtscreme für jeden Tag unterstützt die Widerstandskraft ihrer Haut, ist sehr gut verträglich und entspannt beanspruchte, gereizte Haut.

mysalifree® Nachtcreme ohne Mikroplastik

Wenn Sie es reichhaltiger mögen: diese hochwertige Naturkosmetik Creme unterstützt den eigenen Schutzmechanismus und Regenerationsprozess der Haut. Wertvolle Inhaltsstoffe wie Bio-Öle und Bio-Sheabutter spenden Feuchtigkeit und Wohlbefinden, bewahren die Haut vor freien Radikalen und bewahren ihre Frische. Besonders geeignet für sensible Haut, irritierte Haut und für Allergiker.

mysalifree® Lippenbalsam ohne Mikroplastik

mysalifree Lippenbalsam pflegt die zarte und zu Trockenheit neigende Lippenhaut mit natürlichen Getreideölen, Kakaobutter und Bienenwachs. Bio-Reiskeimöl und Vitamin E bieten leichten, natürlichen Lichtschutz und sorgen für geschmeidig-weiche Lippen. Silikon kommt bei uns nicht rein!

mysalifree® Pflegeöl ohne Mikroplastik

Dieses hochwertige Bio-Öl ist reines Wohlgefühl, es beruhigt und regeneriert. Wertvolles BIO-Reiskeimöl, Getreideöle und Vitamin E pflegen mit  essentiellen Fettsäuren und machen die Haut glatt, weich und geschmeidig. Zieht rasch ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Als Gesichtsöl und Körperöl besonders auch für sensible Haut, irritierte Haut (Neurodermitis, Schuppenflechte etc.) und Allergiker geeignet.

mysalifree® Augenbalsam ohne Mikroplastik

Die Haut rund um die Augen ist ca. 4x dünner als die restliche Gesichtshaut und besonders empfindlich, da sie kein Unterhautfettgewebe besitzt. Die Haut rund ums Auge braucht reichlich Feuchtigkeit und Schutz.
mysalifree Naturkosmetik Augencreme für empfindliche Haut und für Allergiker ist intensiv pflegend und beruhigend, reich an Bio-Ölen, Vitaminen und Antioxidantien. Wertvolles Reiskeim- und Nachtkerzenöl beruhigen und regenerieren die sensible Hautpartie.  Omega 3 + 6 Säure, Granatapfelsamenextrakt schützt vor freien Radikalen. Glyzerin, Shea- und Mangobutter spenden reichlich Feuchtigkeit.

mysalifree® Anti-Aging Öl ohne Mikroplastik

Mit Naturkraft gegen Fältchen. Dieses kostbare Anti-Aging Öl versorgt deine Haut mit Feuchtigkeit, wichtigen Nährstoffen und zieht sehr rasch ein – der exotisch zarte Duft nach Kokos verzaubert die Sinne.
Besonders verträgliches Maiskeimöl und Reiskeimöl sorgen für reichlich Feuchtigkeit, beruhigen gereizte Haut und stärken die natürliche Hautbarriere. Kokosöl mit seinen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien versorgt die Haut mit allen nötigen Nährstoffen, Laurinsäure sorgt für Hautspannung. Nachtkerzen- und Granatapfelsamen Extrakt machen die Haut elastisch und geschmeidig, vermindern Fältchen und hemmen den Alterungsprozess. Mit leichtem, natürlichen Sonnenschutz. Für sensible Haut.

mysalifree® Creme Rich ohne Mikroplastik

Reichhaltige Pflege für deine anspruchsvolle Haut. Diese Naturkosmetik Gesichtscreme beruhigt, schützt und sorgt für ein herrliches Hautgefühl. Ein zarter Duft nach Kokos verzaubert sie Sinne.
Mais- und Reiskeimöl sind reich an Fetten, Proteinen und Vitaminen, sie versorgen die Haut optimal mit Feuchtigkeit, können Hautreizungen mildern und sensible Haut wohltuend beruhigen. Rein pflanzliches Bio-Glyzerin schützt vor Austrocknung, stabilisiert die Hautbarriere und macht die Haut elastisch und glatt.
Kokosöl mit seinen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien versorgt die Haut mit allen nötigen Nährstoffen, Laurinsäure sorgt für einen Anti-Aging-Effekt. Sheabutter als Feuchtigkeitsspender besitzt viel Vitamin E und Carotinoide, Allantoin fördert den Zellaufbau. Alle Wirkstoffe gelten als ausgesprochen verträglich. Mit ganz leichtem, natürlichen Sonnenschutz.

mysalifree® Körperlotion ohne Mikroplastik

Beim Auftragen unserer reizfreien, hochwertigen Körperlotion wird dich ein Hauch von Kaffeeduft verwöhnen. Zusätzlich zu den wertvollen Inhaltsstoffen wie Bio-Reiskeimöl, Sojabohnenöl, Vitamin E u.v.m. haben wir der zarten Emulsion hochwertiges Caffea Arabica (aus kontrolliert biologischem Anbau) beigesetzt. Caffea Arabica hat einen wohlriechenden, nussigen Eigengeruch, ist reich an Antioxidantien, die freien Radikalen entgegenwirken, bringt Feuchtigkeit, strafft, belebt und macht die Haut weich und geschmeidig.

mysalifree® Reinigungslotion ohne Mikroplastik

Beim Auftragen unserer reizfreien, hochwertigen Körperlotion wird dich ein Hauch von Kaffeeduft verwöhnen. Zusätzlich zu den wertvollen Inhaltsstoffen wie Bio-Reiskeimöl, Sojabohnenöl, Vitamin E u.v.m. haben wir der zarten Emulsion hochwertiges Caffea Arabica (aus kontrolliert biologischem Anbau) beigesetzt. Caffea Arabica hat einen wohlriechenden, nussigen Eigengeruch, ist reich an Antioxidantien, die freien Radikalen entgegenwirken, bringt Feuchtigkeit, strafft, belebt und macht die Haut weich und geschmeidig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.